Image
Top
Navigation

Makanian Zerefay

bene

(*1990) studierte zweieinhalb Jahre lang Regie an der Fjodor Wolkow Theaterakademie in St. Petersburg, bevor er nach einer umstrittenen Inszenierung von Manuel Puigs Der Kuss der Spinnenfrau die Schule verlassen musste. Seit Sommer 2015 lebt er wieder in Deutschland und studiert an der Hochschule für Fernsehen und Film und der Theaterakademie August Everding. Sein Weg führte ihn bisher u.a. an die Münchner Kammerspiele und an die Bayerische Staatsoper, wo er für Regisseure wie Andreas Kriegenburg, Dmitri Tcherniakov und Amy Stebbins arbeitete. Mit seinem Engagement beim Münchner Theaterkollektiv Tod&Teufel knüpft er an seine früheren Theaterarbeiten an und entwirft neben Regiekonzepten auch Bühnenbilder.

Kontakt: makanian.zerefay@todundteufel.com

ENGAGEMENT:

Polizeineu

Regie und Bühne für Die Polizei von Slawomir Mrozek

ahnen

Bühne für Stammtafelrunde – Ein Tod&Teufel Forschungsprojekt

Unbenannt2a

Regie und Bühne für Das letzte Band von Samuel Beckett

grafik-valentinbeckett-heppel-aktuelles-kleiner

Regie und Bühne ür Ein verhängnisvolles Geigensolo von Karl Valentin